Aufstellung eines Bebauungsplans für das Neubaugebiet „Ober dem Stielgarten“; Ortsgemeinde Karbach
Bekanntgabe des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Karbach hat in seiner Sitzung am 06.05.2019 den nachstehenden Beschluss gefasst, der gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) hiermit bekannt gegeben wird:

Der Ortsgemeinderat beschließt, das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans „Ober dem Stielgarten“ einzuleiten. Der vorgesehene Geltungsbereich umfasst die Flächen in der Gemarkung Karbach, Flur 14, Flurstücke Nummern 63, 64, 65, 66 71/55 tlw., 71/54.

Der Bebauungsplan soll die Bezeichnung „Ober dem Stielgarten“ tragen.

Das Bebauungsplanverfahren soll gemäß § 13 b BauGB i.V.m § 13a im beschleunigten Verfahren gem. § 13 BauGB durchgeführt werden.

Inhalt des Bauleitplanverfahrens ist die Schaffung eines Wohngebietes nordwestlich des Neubaugebietes "Heidchesstücker II", damit der örtliche Bedarf an Wohnbauflächen gedeckt werden kann.

Die Öffentlichkeit kann sich bis zum 25.11.2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Emmelshausen, Rathausstraße 1, 56281 Emmelshausen, Zimmer 208, über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich hierzu äußern.

Das Plangebiet ist zur Verdeutlichung in dem nachstehenden Kartenausschnitt dargestellt.

Karbach, 31.10.2019
Ortsgemeinde Karbach
Michael Bender, Ortsbürgermeister

Über 60 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 8 und 82 Jahren beteiligten sich am vergangenen Samstag am fünften Gemeinde- und Umwelttag der Ortsgemeinde Karbach. Zwischen dem jüngsten (Theo Retzmann) und dem ältesten Helfer (Heinz Heidtmann) lagen 73 Jahre Altersunterschied. Es wurde wieder unglaublich viel gemeinsam gearbeitet und viel für ein schöneres Karbach erreicht.

Durch diese tolle Bereitschaft etwas für die Allgemeinheit zu tun, konnten wieder einige Maßnahmen zur Verschönerung unserer Heimatgemeinde Karbach durchgeführt und abgeschlossen werden.

Bei goldenem Oktoberwetter wurden notwendige Hecken- und Sträucherrückschnitte auf unserem Dorfplatz durchgeführt, das Umfeld des Brunnens auf dem Dorfplatz durch Freischneidemaßnahmen verbessert und die überwachsenden Sträucher am Rand des Dorfplatzes zurückgeschnitten. In unserem Gemeindehaus wurden die Küche und die Toiletten einer Grundreinigung unterzogen, die Fenster und Türen geputzt und die Fenstersimse neu gestrichen. Im Bereich unserer Dorfstraßen wurden Risse in den Asphaltdecken fachmännisch geschlossen und alle Sinkkästen in der Ortslage geleert. Auch wurde die Grünfläche im Kreisel der Mühlenstraße von allerlei Unkraut und vielen Disteln befreit. Eine größere Grünfläche im Bereich der Hauptstraße wurde in mühevoller Kleinarbeit wieder anschaulich hergerichtet, wobei hier schon 2 fleißige Helfer bereits einen Tag vor dem eigentlichen Gemeindetag mit den Arbeiten begonnen hatten, ansonsten wäre diese große Projekt nicht zu verwirklichen gewesen. Ein besonderer Dank gilt darüber hinaus unserem Jugendorchester das gemeinsam mehrere Grünflächen der Gemeinde im Bereich der Mühlen- und der Feldstraße von Unkraut befreit hat.

Als kleine Entschädigung für die geleistete Arbeit, konnten sich alle Helferinnen und Helfer am Ende des arbeitsreichen Vormittages durch leckeres Rehgulasch mit Spätzle sowie kühlen Getränken stärken.

Bei Bernd Merscher möchte mich für das gestiftete Wildbret ebenso herzlich bedanken wie bei Aaron und Norman Carbach für die leckere Zubereitung des Mittagessen. Bei unserem Musikverein Karbach bedanke ich mich für die kostenlose Bereitstellung der Getränke im Musikraum.  

Mein ganz besonderer Dank gilt jedoch allen fleißigen Bürgerinnen und Bürgern und den vielen Kindern und Jugendlichen für Euer tolles Engagement zum Wohle unserer Heimatgemeinde.

Ohne Eure tatkräftige Unterstützung wäre der Gemeinde- und Umwelttag nicht so erfolgreich für unser Karbach geworden.

Nochmals vielen Dank

Euer Michael Bender

Mit bester musikalischer Unterhaltung durch den Mandolinenclub Karbach startete der dritte Kaffeeklatsch unter dem Motto „Federweißer und Zwiebelkuchen“ in Karbach am 24.09.2019 in der KKV Halle. Über 50 Seniorinnen und Senioren genossen diesen herrlichen Nachmittag/Abend die gute Stimmung, Essen und Trinken und vor allem die schöne Musik, die es dennoch erlaubte sich mit den Tischnachbarn zu unterhalten und Neuigkeiten auszutauschen.

 

Bedanken möchte ich mich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die mir diese Veranstaltung so nicht gelungen wäre. Des Weiteren bei unserem Pastor Adams, der die hl. Messe an diesem Tag auf 16:30 Uhr vorverlegt hat. Natürlich auch beim Mandolinenclub Karbach für die musikalische Unterhaltung und nicht zuletzt beim KKV Karbach für die Nutzung der neuen KKV Halle.

Ich werde nächstes Jahr wieder den ein oder anderen Kaffeeklatsch durchführen und freue mich schon heute Euch alle wieder zu sehen. Danken möchte ich auch allen Seniorinnen und Senioren, die diesen Kaffeeklatsch oder auch die vorherigen besucht haben. Natürlich würde ich mich auch sehr freuen Euch alle auf dem Generationentag 60+ der Gemeinde Karbach, der am 15. Dezember 2019 stattfindet, zu treffen.

Bis dahin wünsche ich euch einen goldenen Herbst und eine schöne vorweihnachtliche Zeit.

Euer Seniorenbeauftragter

Otmar Schmitz


Der Unterzeichner befindet sich in der Zeit vom 14. bis einschließlich 28. Oktober 2019 nicht im Dienst. Die Vertretung übernimmt während dieser Zeit der Erste Beigeordneten Karsten Becker, Hambuchstr. 8a, Tel.: 06747/948949.

Euer Michael Bender

Der Kultur- und Karnevalsverein Karbach sowie der Fanclub "Rheinwacht" des VfB Stuttgart mit Whisky Club führen am kommenden Samstag, 21.09.2019 wieder eine Waldsäuberungsaktion durch.

Hierzu treffen sich die freiwilligen Helfer um 09:00 Uhr an der KKV-Halle, bitte an entsprechende Arbeitskleidung und Handschuhe denken. Selbstverständlich ist jede helfende Hand nach dem Motto "viele Hände, schnelles Ende" herzlich Willkommen.

Gegen 13:00 Uhr gibt es dann natürlich auch eine entsprechende Stärkung im Vereinsheim des FC Karbach.

Leider kann ich durch einen schon länger feststehenden anderweitigen Termin nicht an der Waldsäuberungsaktion teilnehmen. Ich möchte mich aber bereits jetzt im Namen der gesamten Bürgerschaft bei unserem KKV und dem Fanclub Rheinwacht sowie bei allen fleißigen Helfern für Ihr Engagement für unsere Umwelt ganz herzlich bedanken.

Euer Michael Bender, Ortsbürgermeister