Hunsrückland - Heimatland (Karbacher Lied)

Neuer Wanderweg im Entstehen

Startpunkt des Wanderweges Rheinhöhentour St. Quintin ist auf dem Quintinsberg am Sportplatz Karbach, dort bietet  sich auch gleich eine herrliche Aussicht auf Karbach, das Rheintal sowie einen grandiosen Weitblick in den Taunus. Vom Startpunkt aus geht es zur Wallfahrtskirche Sankt Quintin und weiter über Wiesen und durch den Wald an der Karbacher Bach entlang bis zur Kiesley. Nach einem kurzen, steilen Aufstieg hat man auf der Kiesley eine wunderbare Sicht ins Tal und in die umliegenden Wälder.

Weiter geht es durch einen schönen Mischwald zum Jagdhaus Steffen. Unterhalb des Jagdhauses, am Waldesrand kann man den Ausblick ins Rheintal bis zur Loreley genießen. Die Rheinhöhentour St. Quintin führt nun über Feldwege bis zum einzigartigen Fünf-Burgenblick (Burg Katz, Burg Maus, Burgruine Reichenberg und die feindlichen Brüder mit den Burgen Liebenstein und Sterrenberg). Bei guter Fernsicht erspäht man sogar den Feldberg im Hochtaunus. Von dort aus geht es zur nächsten Attraktion, den Schieferhöhlen im wild-romantischen Tal der Patelsbach.

Hinauf verläuft der Weg anschließend zum Rheinblick. Dort lädt die Wanderhütte der Wanderfreunde Karbach zu einer gemütlichen Rast mit wunderbarer Aussicht ein. Ein Stück entlang der Patelsbach geht es zum Steinernen Männchen und von hier zum Ausgangspunkt zurück. Am Ende haben Wanderer eine abwechslungsreiche ca. 12 km lange Strecke zurückgelegt und wunderschöne Teile des Vorderhunsrücks genießen können.