Weitere Bilder vom Umbau Kita / Gemeindehaus. Notausgang, Neue Decken im Kindergarten usw.  (Siehe Menü: Bilder --> Kita-Erweiterung)

Wie allgemein bekannt, baut die Ortsgemeinde Karbach derzeit den Kindergarten in Karbach mit erheblichem finanziellem Aufwand aus. Ebenso wird das Gemeindehaus im Erdgeschoss erweitert und ein Notausgang vom Gemeindesaal errichtet. Um die finanziellen Belastungen der Ortsgemeinde zu verringern wurden zwischenzeitlich in über 370 Stunden Eigenleistungen erbracht. Nun erlebte der Gemeinderat und die Baufirmen am vergangenen Montagmorgen eine Überraschung (siehe Bild). 

Die sich selbst so genannten Heinzelmännchen des Musikvereins (wer auch immer das ist) haben im gesamten Kindergartenbereich den Baustellenabfall beseitigt, den kompletten Kindergarten geräumt und durchgefegt, so dass die anstehenden Restarbeiten ohne Verzögerungen weitergehen konnten. Im Namen des Gemeinderates sowie der gesamten Bürgerschaft möchte ich mich für dieses nicht selbstverständliche Engagement der Heinzelmännchen unseres Musikvereins (Jugend) herzlich bedanken. Allein die Idee der Eigeninitiative für die Allgemeinheit und das Gemeinwesen etwas zu tun, verdient unserer aller Respekt.

 

 

 


Euer Michael Bender
Ortsbürgermeister

Neu hinzugekommen sind Bilder vom Abriss der alten Holzdecke im Kindergarten. (Siehe Menü Bilder --> Kita-Erweiterung)

Auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende sind die Aufgaben der Kriegsgräberfürsorge aktuell: Einerseits gilt es unverändert, etwa im Gebiet der ehemaligen Sowjetunion gefallenen Soldaten eine würdige Grabstätte zu schaffen und anderseits alles für ein friedliches Miteinander zu tun, auch und gerade in der heutigen Zeit. Zur Zeit befinden sich in der Obhut des Volksbundes 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit über 2,6 Millionen Kriegstoten. Die Gräber der Kriege müssen als Mahnung erhalten werden. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. führt daher in den kommenden Wochen seine diesjährige Haus- und Straßensammlung durch. Aber nicht nur die Kriegsgräberstätten zu pflegen ist wichtig, sondern auch jungen Menschen die schlimmen Auswirkungen von Krieg und Gewalt zu verdeutlichen. In vergangenen Jahren haben über 20.000 junge Menschen aller Nationen Friedhöfe im In- und Ausland gepflegt. Sie leisten so einen unverzichtbaren Beitrag zur Versöhnung unter den Völkern und für den Frieden. Unterstützen sie den Volksbund mit einer Spende, helfen sie mit die Arbeit des Volksbundes zu  unterstützen, dessen Arbeit unter dem Motto: "Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden" steht. Bereits jetzt möchte ich mich bei unseren jugendlichen Sammlern ganz herzlich bedanken.

Michael Bender, Ortsbürgermeister und Sammlungsleiter

Der Martinszug findet am Freitag, 4. November 2016, statt. Ausrichter dieser Veranstaltung ist -wie in der Vergangenheit auch- der Kultur- und Karnevalsverein Karbach. Die Aufstellung erfolgt um 18.00 Uhr auf dem Dorfplatz. Von dort geht es unter der musikalischen Begleitung unseres Musikvereins zum Martinsfeuer. Nach dem Abbrennen des Feuers werden im Gemeindehaus Martinswecke und Süßigkeiten an die Kinder verteilt. Hierzu möchte ich alle Kinder, Eltern und Großeltern sowie alle Einwohner/innen unserer Gemeinde herzlich einladen. Bereits jetzt möchte ich mich bei unserem Kultur- und Karnevalsverein Karbach für die Ausrichtung des St. Martinszuges herzlich bedanken. Ebenso gilt mein Dank unserem Musikverein für die alljährliche musikalische Begleitung des St. Martinszuges.

Euer

Michael Bender

Ortsbürgermeister