Anlässlich des 2. Gemeinde- und Umwelttages der Ortsgemeinde Karbach überreichte der Vorsitzende des Junggesellenvereins Karbach Mathias Retzmann eine Spende in Höhe von 500 Euro an Ortsbürgermeister Michael Bender.

Die Geldspende rührt aus dem Erlös des Verkaufs von Kaffee und Kuchen anlässlich des 27. Junggesellenfestes Ende April in Karbach. Der Junggesellenverein möchte die Ortgemeinde mit dieser Spende bei den kleineren und auch größeren Maßnahmen, die in Karbach anstehen ein wenig unterstützten. Gleichzeitig bedankte sich der Vorsitzende des Junggesellenvereins auch bei der gesamten Dorfgemeinschaft für die Ertragung der während des Junggesellenfestes unumgänglichen Beeinträchtigungen.

Ortsbürgermeister Bender bedankte sich im Namen der gesamten Ortsgemeinde für diese ganz und gar nicht alltägliche Spende beim Junggesellenverein.

Michael Bender Ortsbürgermeister

 

Mit seinem Förderprogramm "Aktiv vor Ort" hat RWE die Ortsgemeinde Karbach dabei unterstützt, ein neues Spielgerät, ein sogenanntes Vogelnest, auf dem Spielplatz in Karbach aufzustellen. Das Unternehmen stellte dafür 2.000 Euro für das entsprechende Material zur Verfügung. Möglich hatte das Engagement RWE-Mitarbeiter Winfried Erbes gemacht. Nach Planung und Koordination durch den Gemeinderat wurden die erforderlichen Arbeiten von einigen freiwillige Helfer aus der Gemeinde durchgeführt. Zunächst einmal mussten der Boden für das Fundament des Spielgerätes ausgehoben werden. Anschließend wurde das neue Spielgerät fachmännisch aufgestellt und entsprechend verankert. Die Bilder zeigen die verschiedenen Arbeitsschritte.

   

Natürlich durfte ein direktes ausprobieren des Spielgerätes nicht fehlen. Im Namen der gesamten Dorfgemeinschaft möchte ich mich daher zunächst bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement bedanken. Mein ganz besonderer Dank gilt natürlich der RWE  für das Engagement und die großartige finanzielle Unterstützung. Ohne diese Unterstützung wäre die Umsetzung des Projektes für die Ortsgemeinde Karbach deutlich schwieriger geworden. Daher nochmals meinen besonderen Dank im Namen der Ortsgemeinde Karbach.

Michael Bender Ortsbürgermeister

Fast 80 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 10 und 80 Jahren beteiligten sich am vergangenen Samstag am zweiten Gemeinde- und Umwelttag der Ortsgemeinde Karbach. Durch diese tolle Bereitschaft etwas für die Allgemeinheit zu tun, konnten einige Maßnahmen zur Verschönerung unserer Heimatgemeinde Karbach durchgeführt und abgeschlossen werden. Bei recht gutem „Arbeitswetter“ konnte ein neues Spielgeräte auf dem Spielplatz aufgestellt werden, die Fallschutzmatten unter der Schaukel wieder richtig verlegt werden, der Bolzplatz wurde durch die Aufbringung einer Mutterbodenschicht wieder eben gestaltet, das Abstell- und Gerätehäuschen vor dem Gemeindehaus wurde neu angestrichen, die Küche und die Toiletten im Gemeindehaus wurden einer Grundreinigung unterzogen, der Vorraum und der Heizungsraum im Gemeindehaus wurden im Vorfeld der anstehenden Baumaßnahme entrümpelt, eine Brücke am Wanderweg zur Kiselay wurde komplett erneuert, Risse in den Asphaltdecken unserer Dorfstraßen wurden fachmännisch geschlossen, ein neues Stromkabel zum Brunnen auf unserem Dorfplatz wurde über eine Länge von über 50 Metern neu verlegt und die entsprechenden Anschlüsse neu hergestellt, der Brunnenstein wurde mit einem Hochdruckreiniger von Moos und ähnlichem befreit und das Umfeld des Brunnens durch Freischneidemaßnahmen verbessert. Auch wurden die Sinkkästen im Ortsbereich geleert und im Bereich der Straße vor dem Soziotherapeutischen Haus notwendige Instandsetzungen an den Pflasterungen vorgenommen. Als kleine Entschädigung für die geleistete Arbeit, konnten sich alle Helferinnen und Helfer am Ende des arbeitsreichen Vormittages durch einen leckeres Hirschgulasch mit Knödel und Apfelkompott sowie kühlen Getränken stärken. Bei unserem Jagdpächter Herbert Stromberg möchte ich mich für das gestiftete Rotwild nochmals ausdrücklich bedanken, ebenso beim Jagdpächter Gerd Würfel für die Geldspende. Auch die freiwillige Feuerwehr Dörth hat uns mit der Bereitstellung eines Standrohres samt Schlauchleitung für den Anschluss des Hochdruckreinigers unterstützt, auch hierfür herzlichen Dank. Mein ganz besonderer Dank gilt jedoch allen fleißigen Bürgerinnen und Bürgern sowie dem gesamten Gemeinderat für Euer tolles Engagement zum Wohle unserer Heimatgemeinde. Ohne Eure tatkräftige Unterstützung wäre der Gemeinde- und Umwelttag nicht so erfolgreich für unser Karbach geworden.

Nochmals vielen Dank

Euer Michael Bender

Nach dem unerwartet großen und tollen Zuspruch im letzten Jahr findet auch in diesem Jahr wieder ein Gemeinde- und Umwelttag statt.

Wie bereits angekündigt beabsichtigen wir daher am 28.05.2016, ab 09:00 Uhr in unserer Gemeinde Verschönerungs- und Verbesserungsarbeiten durchzuführen. Unter anderem ist dieses Jahr beabsichtigt in unserem Gemeindehaus eine Grundreinigung durchzuführen, ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz aufzustellen sowie das beim letzten Gemeindetag neu errichtete Holz-Geländer in der Nähe der St. Anna-Kirche fachmännisch zu "ölen".

Nach getaner Arbeit ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Weitere Einzelheiten werden noch bekanntgegeben. Fleißige Mitbürgerinnen und Mitbürger und natürlich auch alle Jugendliche die gerne helfen möchten, sind bereits jetzt herzlich eingeladen.

Bitte haltet Euch den Termin am 28.Mai 2016, 09:00 Uhr frei.

 

Euer Michael Bender 

Ortsbürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 01. April 2015 ist die Verbandsgemeindeverwaltung Emmelshausen nach einer entsprechenden Aufgabenübertragung durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig. Die hohe Zahl der Flüchtlinge stellt die zuständigen Stellen vor große Herausforderungen. Die Bereitstellung von Wohnraum ist das eine; wichtig und dringlich ist aber auch die Integration dieser Menschen in unsere Dorfgemeinschaften. Integration findet nicht in den Rathäusern oder Verwaltungen statt. Diese kann nur im Alltag durch Mitmenschen erfolgen.

Die Verbandgemeindeverwaltung Emmelshausen wird in Kürze auch in der Ortsgemeinde Karbach Flüchtlingen eine Unterkunft zur Verfügung stellen. Wir würden uns freuen, wenn auch dort – wie bereits in Gondershausen, Emmelshausen, Norath, Halsenbach, Badenhard und Hungenroth - eine ehrenamtliche Helferstruktur entstehen würde. Um Ihnen Gelegenheit zu geben, Ihre Fragen und Anregungen vorzubringen, laden wir alle Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Karbach zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 26. April 2016 um 19:00 Uhr in das Gemeindehaus in Karbach ein.

Gerne können Sie auch im Vorfeld schon Kontakt mit uns aufnehmen. Sie erreichen die zuständigen Mitarbeiter, Herr Assies und Herr Tesch in der Verbandsgemeindeverwaltung Emmelshausen, Zimmer 106 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Telefonisch ist Herr Assies unter der Rufnummer 06747/121-615, Herr Tesch unter 06747/121-90 erreichbar.

 

 

Verbandsgemeindeverwaltung Emmelshausen                 Ortsgemeinde Karbach