Bei der alljährlichen Wallfahrt der Ortsgemeinde Karbach am St. Anna Tag machten sich 80 Fußpilger um 06:00 Uhr bei extremer Hitzeprognose auf den Weg von Karbach nach Bornhofen. Nach dem Hochamt um 10:00 Uhr in der Pilgerhalle und der Andacht um 13:00 Uhr machten sich trotz der weiterhin extremen Temperaturen am Nachmittag dann auch noch einige Pilger auf den steilen Fußweg von der Anlegestelle in Bad Salzig zurück nach Karbach.

Nach einem abschließenden Gebet in der St. Anna Kirche in Karbach wurden diese Fußpilger von selbst gebackenem, frischem Kuchen und duftendem Kaffee im Proberaum des Musikvereins überrascht und für Ihre Anstrengungen belohnt.

Im Namen der Ortsgemeinde Karbach und natürlich ganz besonders im Namen von allen Fußpilgern möchte ich mich bei den "Organisatoren" dieser Überraschung und den betriebenen Aufwand ganz herzlich bedanken.

Ebenso bedanke ich mich bei allen Pilgern, die diese alte Tradition unserer Heimatgemeinde Karbach weiter aufrechterhalten. Mitten in der Ferienzeit, bei extremer Hitze und einem normalen Wochentag mit einer solchen Zahl einer alten Tradition folgend unterwegs zu sein, ist schon etwas besonderes und macht einen auch ein Stück weit sehr, sehr stolz. So hat es auch Pater Eryk in seiner Ansprache zum Ausdruck gebracht.

Mein Dank gilt den Messdienern für die Mitgestaltung der hl. Messe in Bornhofen, sowie Helmut Busch für das Mulchen der "Zeil" sowie bei allen anderen nicht namentlich Genannten, die sich um den reibungslosen Ablauf der Wallfahrt am St.-Anna-Tag kümmern.

Mein ganz besonderer Dank gilt natürlich auch unserem Musikverein für die alljährliche musikalische Begleitung der Wallfahrt, der musikalischen Gestaltung des Hochamtes und der Andacht sowie für die Organisation der Getränkeverpflegung am Ausgang der "Zeil".

Die beigefügten Bilder zeigen die Pilgergruppe während der Prozession in Bad Salzig und kurz vor dem Kloster Bornhofen.

Euer Michael Bender, Ortsbürgermeister